Organisieren Sie Ihre maßgeschneiderte Reise nach
Algerien mit einer lokalen Agentur!


Beschreiben Sie uns Ihr Reiseprojekt: Ihre Wünsche und Ihre Bedürfnisse

Wir senden Ihre Anfrage an die lokalen Agenturen

Erhalten Sie bis zu 4 kostenlose personalisierte Angebote

Wählen Sie die für Sie passende lokale Agentur

Warum verlassen nach Algerien ?

Eine Reise nach Algerien zu unternehmen, bedeutet, ein faszinierendes und geheimnisvolles Land fernab des Massentourismus zu entdecken, das jedes Jahr immer mehr Besucher anzieht, weit über die französisch-algerische Gemeinschaft hinaus.


Laden Sie einen kostenlosen Auszug aus dem Guide Petit Futé herunter

Vorbereitungen für Ihre Reise nach Algerien

Heute ein Land des Friedens und der Toleranz, verfügt dieses Land über einen Reichtum an natürlichen und kulturellen Reichtümern. Es ist daher mit vielen außergewöhnlichen römischen archäologischen Stätten ausgestattet, die in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden, wie z.B. die berühmten Ruinen von Tipasa oder Djemila, die unglaublich gut erhalten sind. Algerien verfügt zudem über herrliche Strände entlang der gesamten Küste, sei es in Chenoua, Oran, Algier, Sidi Fredj oder Bejaia. Das bezauberndste Juwel des Landes ist natürlich die algerische Wüste, die berühmte Sahara, die von Ghardaia über die Tassili'n ajjer bis nach Tamanrasset nicht am Ende alle abenteuerlustigen Reisenden zum Träumen bringt. Und was die Sicherheit anbelangt, so ist es ein sehr sicheres Land, das weitgehend vom Militär bewacht wird. Aus all diesen Gründen hat man, wenn man Algerien einmal entdeckt hat, nur einen Wunsch: es immer wieder neu zu entdecken und zurückzukommen, allen Vorurteilen gegenüber diesem großartigen Land zum Trotz. Organisieren Sie Ihre massgeschneiderte Reise nach Algerien mit einer lokalen Agentur, damit Sie das Land und seine Pracht auf bestmögliche Weise entdecken können.
Ain-Taya  Algérie

Algeriens Must-Haves

Alger la blanche entdecken Erbaut in einem Amphitheater an einem außergewöhnlichen Ort, der auf den Hügeln der Sahelzone ruht, überragt Algier das Weiße und erleuchtet die Bucht mit seinem Glanz. Seine prächtige Kasbah mit ihrer faszinierenden Geschichte und ihren mythischen Gassen, sein beliebtes Viertel Bab el Oued oder seine kommerziellen Arterien wie die berühmte Straße Didouche Mourad, nicht zu vergessen seine vielen Museen wie das Nationalmuseum der Schönen Künste… Wirklich schwer ist es, sich in dieser vor Leben sprudelnden algerischen Hauptstadt zu langweilen. Besuchen Sie die archäologischen Ruinen von Tipasa Die archäologische Stätte von Tipasa ist wirklich ein Muss für jeden Algerien-Reisenden, vor allem, wenn es sich um eine Premiere handelt. Diese Ruinen, die Albert Camus so sehr am Herzen liegen und über die er in seinem Buch Noces spricht, sind atemberaubend schön. Es handelt sich um eine einzigartige Sammlung römischer, phönizischer, frühchristlicher und byzantinischer Überreste, die von der Bedeutung und dem Reichtum der antiken Stadt zeugen. Das Gelände, das sich über 70 Hektar erstreckt, bietet einen herrlichen Blick auf das Meer. Erhabene Fotos garantiert! Machen Sie einen Aufenthalt in der Sahara Die algerische Wüste, die berühmte Sahara, ist eine der schönsten Wüsten der Welt, nach Meinung von Abenteuertourismus-Spezialisten sogar die schönste. Sie ist in der Tat mit beeindruckenden Naturschönheiten ausgestattet, von Ghardaia über Assekrem bis Tamanrasset und Djanet. Seine herrlichen Dünen faszinieren unermüdlich alle Liebhaber von Natur und Weite.
Oran

Algerien abseits der ausgetretenen Pfade

Entdecken Sie die archäologische Stätte von Djemila Diese archäologische Stätte liegt etwa 1h30 Autofahrt von Sétif entfernt und ist in der Region wirklich unübersehbar! Oft weniger frequentiert als Tipasa, ist die Stätte von Djemila jedoch hervorragend und steht auch auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Nordöstlich von Sétif wurde die römische Stadt hoch oben in den Bergen erbaut, was ihr einen imposanten Stil verleiht, zumal die Stätte wirklich gut erhalten ist, sogar besser als die von Tipasa. Oran besuchen Zwischen dem Felsmassiv Murdjadjo und einem azurblauen Meer gelegen, ist Oran, nach Algier die zweitgrößte Stadt Algeriens, eine der schönsten Städte Nordafrikas. Seine herrliche Uferpromenade und sein erhaltenes Gesims, das an das Esterel an der französischen Riviera erinnert, seine Festung Santa Cruz und seine Basilika, die ihm das Flair des Corcovado verleihen, seine zahlreichen Denkmäler und Museen mit arabischen, osmanischen, spanischen und französischen Einflüssen sind magische Orte, die es in dieser mediterranen und im Westen des Landes authentisch algerischen Stadt zu entdecken gilt. Konstantin entdecken Konstantin, das im Jahr 2000 seine 2.500-jährige Geschichte feierte, ist auch eine schöne algerische Stadt. Zu oft zugunsten von Algier oder Oran vernachlässigt, verdient es, dass man sich damit befasst. Mit einer Bevölkerung von fast einer Million Einwohnern ist sie nach Algier und Oran die drittgrößte Stadt Algeriens und verfügt über ein wunderschönes Stadtzentrum sowie zahlreiche Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Und nicht nur die berühmten Hängebrücken, die sie berühmt gemacht und ihr den Beinamen Stadt der Brücken eingebracht haben!